Günstige Leserin, günstiger Leser
auf gar keinen Fall wollen wir hier etwa dafür Werbung machen, Drogen im Allgemeinen und schon gar nicht LSD
in einer weit verbreiteten, absolut sinnlosen Art "einzuschmeissen", wie das die Alltagssprache der Jungen heute sagt.
Gerade für LSD lohnt es, sich über eine lange Zeit seriös vorzubereiten!
Zu dieser Vorbereitung gehört unter anderem das sich Orientieren über die Art und Weise, wie LSD eingenommen wird,
Set und Setting (persönliche und örtliche Vorbereitung) genannt;
sich genau zu überlegen, ob ich für diesen grossen Schritt überhaupt
die nötige Reife habe
und an aller erster Stelle: sich im schweigenden Betrachten, in Meditation zu üben.



Vorab ein
Interview mit dem Psychiater Juraj Styk


weiter